Meine Geschichte

Christian Opitz: Meine Geschichte

Ich wurde 1970 in Berlin geboren. Zwei Erfahrungen prägten mein Leben sehr früh: Ein immenses Interesse an Naturwissenschaften, getrieben von dem Wunsch, das Leben zu verstehen. Ich erlebte jeden Tag meinen Körper, meine Sinneswahrnehmungen und die Welt um mich herum und wollte dies alles begreifen. Zunächst durch Bücher und dann durch ein Förderprogramm für hochbegabte Kinder eignete ich mir noch während meiner Grundschulzeit und umfassendes Wissen in Biochemie und Physik an. Die zweite prägende Erfahrung war eine sehr fragile Gesundheit, sowohl im Körper wie auch in der Psyche. Als Teenager verschmolzen diese beiden Prägungen zu einer fokussierte Suche nach Möglichkeiten, ein gesundes und glückliches Leben zu führen.

Ich erlebe in anderen Menschen immer wieder meine eigene Geschichte: Gesundheitliche Probleme, bei denen die Medizin trotz all ihrer Fortschritte wenig ausrichten konnte. Ich weiß nur zu gut, wie es sich anfühlt, wenn man mit einer solchen Situation konfrontiert – und unter Umständen allein gelassen – ist. Der Wunsch, anderen zu helfen entstand so auf ganz natürliche Weise.

Heilung durch innere Kampfkunst und Lebensenergiekultiverung

Bereits mit 13 Jahren hatte ich die Diagnose einer beginnenden Spondylose. Die orthopädische Medizin machte mir diesbezüglich keinerlei Hoffnung auf echte Heilung. Durch Übungen zur Stärkung der Lebenskraft, die ich in einer Kampfkunst lernte und durch eine Umstellung auf eine rohkostbetonte vegetarische Ernährung erlebte ich deutliche Besserung und schließlich entgegen aller Erwartungen komplette Heilung. Nachdem ein jugendlicher Traum, Profi-Sportler zu werden, abgeklungen war, kam ich mit 20 Jahren zufällig dazu, meine Ideen über gesunde Ernährung in einem Vortrag in der renommierten Bircher-Benner-Klinik in Zürich zu teilen. Für einen 20jährigen war es seltsam, vor vielen gestandenen Leuten, darunter auch vielen Ärzten, Apothekern und anderen Fachleuten, zu referieren. Aber der Vortrag kam so gut an, dass weitere Einladungen in andere Städte der Schweiz folgten. Innerhalb eines Jahres hielt ich 50 Vorträge, begann mit Beratungen und gab schließlich längere Seminare zu verschiedenen Gesundheitsthemen.

Sei die Veränderung, die Du in der Welt sehen willst

Mein primäres Ziel:

Menschen dabei zu verhelfen, in sich selbst zu stehen, so dass sie Klarheit über gesundheitliche und spirituelle Themen gewinnen, um ein gesundes Leben in Selbstverantwortung gestalten zu können.

Im Einzelnen beinhaltet das für mich:

  • Den Menschen aufzuzeigen, wie einfach ein gesundes und erfülltes Leben sein kann.
  • Einfachheit und Stille als wesentliche Werte zu etablieren.
  • Ein umfassendes Verständnis von gesunder Ernährung zu vermitteln, das eine Entdeckung der eigenen Körperintelligenz mit sich bringt.
  • Die Essenz alter Gesundheitslehren wie Ayurveda, Siddha-Medizin oder TCM in einer Weise zu präsentieren, die dem modernen Menschen wirklich dient.
  • Die Essenz meditativer und spiritueller Traditionen wie Zen, Yoga oder Advaita zu präsentieren – frei von Dogma, frei von Autoritäten – unmittelbar erfassbar.
  • Ein Netzwerk von Menschen mit zu gestalten, die nach Gandhis Motto leben wollen: „Sei die Veränderung, die du in der Welt sehen willst.“

Diese Ziele gebe ich in themenspezifischen Seminaren wie Lernen wie ein Genie, Siddha Inner Power und Tummo Sadhana sowie im Rahmen einer einjährigen Ausbildung weiter.

Die Ausbildung, die sich über insgesamt 4 Module und 12 Monate erstreckt, stellt die Essenz meiner 30jährigen Erfahrungen zu den Themen Gesundheit, Spiritualität und Selbstverwirklichung dar. Form und Inhalt dieserAusbildung ist einzigartig. Wer nach den wirklich effektivsten Methoden auf diesen Gebieten sucht, wird hier garantiert fündig und gewinnt, was ich jedem wünsche: einfach mehr Klarheit.