Der Protein-Optimierer

Christian Opitz: Der Protein-Optimierer

Nun ist es soweit, mein neues Buch „Der Protein-Optimierer“ ist ab sofort erhältlich:

Hier könnt Ihr das Buch kaufen: https://nietsch.de/protein-optimierer-p-12408.html

Wer sich umfassend zum Buch informieren möchte, schaut auf der dazugehörigen Webseite vorbei. Hier erwarten Euch Testimonials, Leseproben, ein kostenloser Rezeptdownload mit 10 Protein-Power-Rezepten und vieles Mehr:

Die Webseite zum Buch: https://derproteinoptimierer.de

Zum Thema Protein in der Ernährung kursieren viele verschiedene Ideen. Was so gut wie nie erwähnt wird, ist die Tatsache, dass unter den drei Makronährstoffen Proteine, Fette und Kohlenhydrate die Proteine mit Abstand am schlechtesten verwertet werden. Dies liegt einerseits daran, dass Proteine schwerer zu verdauen sind, aber auch an den Folgeerscheinungen des zivilisierten Lebensstils, der sich schwächend auf die Verdauungskraft der Menschen auswirkt. Nur noch leicht verdauliche Dinge zu essen, wäre so, als würde man empfehlen, nur noch sehr leichte Bewegungen zu machen, um die Muskeln nicht anzustrengen oder nur noch Bücher für Drittklässler zu lesen, um das Gehirn nicht zu überfordern. Niemand käme auf eine solche Idee, aber beim Thema Verdauung und Nahrungsverwertung wird oft von einer derart großen Schwäche des Verdauungstrakts ausgegangen, dass schwer verdauliche Nahrung automatisch als Problem angesehen wird. Dabei sind aber Proteine generell schwerer verdaulich und wenn man seinen Verdauungstrakt nie fordert, geschieht das gleiche, wie mit Muskeln, die nie gefordert werden: Er wird immer schwächer.

„Der Protein-Optimierer“ zeigt auf, wie wir unsere Proteinverwertung deutlich verbessern können. So wird unser Körper von Stoffwechselrückständen, die zu Ablagerungen im Körper und zu direkten toxischen Effekten führen befreit.

Maßvolle Mengen an Protein in der Ernährung reichen dann völlig aus, um optimal mit allen Aminosäuren versorgt zu sein. Alle anderen bisherigen Empfehlungen zur Proteinversorgung gehen auf bestimmte Mengen ein oder darauf, ob nun pflanzliches oder tierisches Protein vorzuziehen sind. Doch so entsteht keine Klarheit, denn die Empfehlungen verschiedener Experten zur Proteinmenge und Proteinart wiedersprechen sich erheblich.

Wenn wir unsere Nahrungsproteine wieder richtig gut verwerten können, gewinnen wir eine große Flexibilität zurück. Eine starke Verdauungskraft hat einmal den Menschen zu einem sehr anpassungsfähigen Lebewesen gemacht und ob als Jäger und Sammler oder als Bauer konnte sich der Mensch gesund ernähren. Diese Flexibilität entspricht nicht den vielen restriktiven Ernährungsformen, die durch lange Listen von verbotenen Nahrungsmitteln gekennzeichnet sind.

„Der Protein-Optimierer“ zeigt uns auf, wie wir die Verdauungskraft allgemein und speziell für Proteine stärken und so wieder mit einer Vielzahl natürlicher Lebensmittel gesund ernährt sein können.

Wer noch viel mehr zum Buch wissen möchte, dem kann ich die Webseite zum Buch empfehlen. Hier erfahrt Ihr alles Wichtige:

Hier könnt Ihr das Buch kaufen: https://nietsch.de/protein-optimierer-p-12408.html

Die Webseite zum Buch: https://derproteinoptimierer.de