Fragen und Antworten zum Schutz vor und Neutralisieren von Elektrosmog und 5G mit energetisierten Chips aus Schungit


Im Folgenden findet Ihr eine Liste mit den häufigsten Fragen meiner Leser, Klienten und Ausbildungsteilnehmer rund um die Chips von Black Stone Protection. Beide Chips dienen dem Schutz vor und dem Neutralisieren von Elektrosmog und 5G.

19.08.2021, 11.00 Uhr


Aus was bestehen die Chips?

Die Chips bestehen aus 100% energetisiertem Schungit.


Welcher Chip ist ideal für ein Smartphone?

Der größere der beiden Chips gehört meiner Meinung nach auf jedes Smartphone. Das Smartphone ist das am häufigsten gebrauchte digitale Endgerät und wird meistens direkt am Körper getragen. Es sollte daher in jedem Fall mit einem Chip zum Schutz vor Elektosmog und 5G (Neutralisierung von Elektrosmog und 5G) entstört werden.

In diesem Artikel stelle ich die wichtigsten alltäglichen Strahlungsquellen in unserem Wohn- und Arbeitsumfeld vor, inkl. Produkttipps zur Entstörung.


Wo auf dem Smarthpone sollte der Chip angebracht werden?

Er kann sowohl auf der Rück- als auch Vorderseite des Handys angebracht werden. Wer über eine Handyhülle verfügt, kann den Chip auch auf die Hülle kleben.


Welche Geräte kann man mit dem kleinen Chip entstören?

Laut Black Stone Protection gehört der kleine Chip auf Geräte wie z.B. Lampen mit Dimmer, Babyphone, Hörgeräte und Fitnesstracker. Ich persönlich halte es ähnlich: Den kleinen Chip benutze ich bei Geräten mit kleineren Oberflächen, den großen Chip bei allen anderen.


Welche Geräte kann man mit dem großen Chip entstören?

Ich nutze den großen Chip bei allen größeren Geräten, die häufig und regelmäßig im Einsatz sind. Bei mir sind das Handy, Laptop und Rechner, WLAN-Router und -Verstärker sowie der Fernseher. Black Stone Protection empfiehlt ihn bei allen digitalen Endgeräten, deren Oberfläche groß genug ist, um den Chip anzubringen: Schnurlostelefone (DECT), Drucker, Lautsprecher, Spielkonsolen und Controller, Geräte mit „Amazon Echo“ oder „Alexa“, sämtliche „intelligenten Geräte“ (Stichwort „Smart Home“), Fernseher sowie intelligente Zähler für Strom, Gas oder Wasser.

Weitere Details zur Funktions- und Wirkungsweise der Chips findet ihr hier.

In diesem Artikel stelle ich die wichtigsten alltäglichen Strahlungsquellen in unserem Wohn- und Arbeitsumfeld vor, inkl. Produkttipps zur Entstörung.

Häufige Fragen und Antworten zur Wasserenergetisierung mit den Nuggets von Black Stone Protection

Mehr zum Thema
Fragen und Antworten: Anhänger und Einlegesohlen von Black Stone Protection

Alle Fragen meiner Klienten und Ausbildungsteilnehmer auf einen Blick …

Häufige Fragen und Antworten zur Wasserenergetisierung mit den Nuggets von Black Stone Protection

Mehr zum Thema
Fragen und Antworten: Pyramide und Kugel von Black Stone Protection

Alle Fragen meiner Klienten und Ausbildungsteilnehmer auf einen Blick …

Häufige Fragen und Antworten zur Wasserenergetisierung mit den Nuggets von Black Stone Protection

Mehr zum Thema
Fragen und Antworten: Die Nuggets von Black Stone Protection

Alle Fragen meiner Klienten und Ausbildungsteilnehmer auf einen Blick …


Ich besitze bereits ein Produkt, das EMF harmonisiert. Basiert das auf demselben Wirkprinzip?

Bei vielen EMF-Schutzprodukten kommen energetische Verfahren zum Einsatz, die beispielsweise auf Bioresonanz, Edelsteinen, Heilwasser, Kristallen, der Blume des Lebens und anderen geometrischen Elementen beruhen.

All dieses Dingen ist gemein, dass sie Wasser beleben oder den menschlichen Körper energetisch positiv beeinflussen können. Das können sie, weil jedes Wassermolekül und d.h. jeder lebende Organismus einen Drang nach Ordnung (Selbstregulation), d.h. nach einem energetisch optimalen Zustand, in sich trägt. Daher kann der „Hauch“ eines Energieimpulses, z.B. durch ein homöopathisches Mittel, im Körper eine starke Aktivierung von Selbstheilungskräften auslösen. Frequenzen der Bioresonanz, von Kristallen oder Heilwasser können das ebenfalls: Sie können Wasser strukturieren, weil Wasser „gerne“ strukturiert ist, d.h. ein natürliches Vermögen hat, seinen optimalen, harmonischen Zustand anzustreben.

Die EMF, die von einem WLAN-Router abgestrahlt werden tragen solche Selbstregulationskräfte nicht in sich. Im Gegensatz zu einem menschlichen Körper oder Wasser strebt ein technisch erzeugtes EMF nicht nach Ordnung. Folglich wird auch kein „homöopathisches“ Mittel, angebracht auf meinen Router, Rechner oder Handy, dazu führen, dass die emittierten technischen Wellen, harmonisiert und damit unschädlich gemacht werden. Heilwasser, Edelsteine oder die Blume des Lebens können EMF aus technischen Quellen nicht verändern.

Kurzum: Harmonische Felder eines EMF-Schutzprodukts, die über disharmonische elektromagnetische Felder aus einer technischen Quelle gelagert werden, können deren negative Effekte meines Erachtens nicht aufheben. Ein Beispiel zur Veranschaulichung: Das Hören von Barockmusik hat sehr wohltuende Wirkungen auf den Körper. Wenn mich aber gleichzeitig der Lärm eines Presslufthammers nervt, wird die Barockmusik nichts Wohltuendes mehr bewirken.

Daher gehen die Produkte von Black Stone Protection einen entscheidenden Schritt weiter – und um im selben Bild zu bleiben: Die Produkte von Black Stone Protection verändern den Lärm selbst.


Welche Vorteile kann ich vom Einsatz des kleinen Chips erwarten?

Jeder Mensch ist anders. Und jeder Ausgangszustand ebenso. Dennoch gibt es einige Vorteile, von denen viele meiner Klienten und Ausbildungsteilnehmer berichten: Bessere nervliche Ausgeglichenheit, besserer Schlaf, falls abends telefoniert wird, bessere Konzentration und bessere mentale Aufnahmefähigkeit. Kopfschmerzen, tränende Augen und/oder das Gefühl von Dumpfheit, dass man möglicherweise verspürte, wenn man mit einem nicht energetisiertem Handy telefonierte, verschwinden.


Welche Vorteile kann ich vom Einsatz des großen Chips erwarten?

Jeder Mensch ist anders. Und jeder Ausgangszustand ebenso. Dennoch gibt es einige Vorteile, von denen viele meiner Klienten und Ausbildungsteilnehmer berichten: Bessere Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit während der Arbeit, weniger Müdigkeit durch langes Nutzen von Tablet, Notebook oder Rechner, weniger Stress, bessere Erholung, besserer Schlaf.


Ich habe die Wirkung des Chips in den ersten Tagen gespürt. Dieses Gefühl war aber nach wenigen Tagen weg. Wirkt der Chip nun nicht mehr?

Was gefühlte Effekte angeht, ist es eigentlich immer so, dass man am Anfang etwas spürt, weil die neue Wirkung im Gegensatz zur bisherigen Erfahrung steht. Wenn die neue Energieerfahrung normal geworden ist, spürt man in aller Regel auch nichts mehr. Ich z.B. spüre die Wirkung der Produkte eigentlich nur noch im „negativen“ Sinne, also beispielweise dann, wenn ich mal wieder mit einem Handy telefonieren muss, das nicht (!) mit einem Chip entstört ist. Dieses Telefonat ist dann deutlich unangenehm. Bei meinem eigenen Handy allerdings spüre ich gar nichts mehr. Und das ist gut so!


Ich habe gelesen, dass Schungit in Mess-Versuchen bis zu ca. 80% der WLAN-Strahlung eines Routers verschlucken kann. Nun habe ich die WLAN-Intensität mit einem Gerät gemessen und festgestellt, dass die Chips kaum Einfluss auf die Menge der Strahlung haben. Jetzt frage ich mich, ob die Wirkung der Chips nachgelassen hat?

Eine derartige Reduktion von WLAN-Strahlung durch Schungit funktioniert nur dann, wenn direkt zwischen Router und Empfänger eine flächendeckende Schungit-Vorrichtung angebracht wird.

Da die Lösung für das Elektrosmog-Problem nicht darin bestehen kann, uns rundum mit Schungit abzuschirmen, funktioniert Black Stone Protection auf Basis eines anderen, neuartigen Wirkprinzips. Nur so ist gewährleistet, dass wir geschützt sind, aber gleichzeitig WLAN, Smartphone und Rechner nutzen können.

Black Stone-Schungit wirkt, indem er EMF in dunkle Energie überführt. „Überführen“ bedeutet umgangssprachlich ausgedrückt: die künstlich erzeugten EMF werden dunkler Materie „übergeben“, von dieser in eine für biologische Organismen zuträgliche Form „transformiert“ und anschließend „zurück übergeben“.

Wissenschaftlich ausgedrückt passiert grob folgendes: Normalerweise lösen sich alle Energieformen und Materie-Teilchen in jeder Sekunde 6 hoch 10×34 mal in Nullpunktenergie, einen reinen Vakuumzustand, auf – und manifestieren sich dann neu. Dies war eine Entdeckung der Quantenphysik und speziell von Max Planck. Jenseits von Nullpunktenergie existiert dunkle Energie, die eine tiefe transformierende Eigenschaft hat. Dunkle Energie ist der einzige mir bekannte Faktor, der in der Lage ist, EMF aus technischen Quellen in eine für uns positive Form umzuwandeln.

Insofern wirkt Black Stone Protection in erster Linie dadurch, dass es künstliche EMF in eine Form verwandelt, die für biologische Organismen zuträglich ist. Black Stone Protection beeinflusst also nicht die Menge der Strahlung (Intensität), sondern die Struktur. Wiederum umgangssprachlich ausgedrückt: Aus künstlichen und d.h. unnatürlichen EMF werden natürliche EMF. Dieser Vorgang ist mit gängigen Messgeräten nicht messbar, denn diese Geräte geben ausschließlich Hinweise auf die Veränderung von Intensitäten (liegt mehr oder liegt weniger Strahlung vor).

Black Stone Protection wirkt jenseits von Quantitäten. Es beeinflusst die Qualität (Struktur und Biokompatibilität) von Strahlung. Auch dies ist messbar, z.B. mittels Blutuntersuchungen, kinesiologischer Tests oder Dunkelfeldmikroskopie.


Ich verwende den Handychip, spüre aber beim Telefonieren noch immer eine leichte Erwärmung? Wirkt das Produkt bei mir nicht?

Erwärmung ist eine natürliche Folge elektromagnetischer Strahlung, wie auch Infrarot, Sonnenlicht etc. ohne dass dadurch an sich Schaden verursacht wird. Entscheidend für die Schadwirkung von Elektrosmog und 5G ist die zerstörerische Wirkung auf Blut und Zellen. Diese Wirkung wird durch den Chip neutralisiert.


Mein Chip ist mir runtergefallen und in der Mitte zerbrochen, wirkt er, sorgsam zusammengeklebt, trotzdem noch?

Davon gehe ich aus, da Schungit kein Kristall. Ein Beispiel aus der Praxis unterstreicht das: In meiner Ausbildung gibt es einen Teilnehmer, der seinen in zwei Teile zerbrochenen Chip geklebt hat und nun wieder nutzt. Dieser Teilnehmer schwört auf seine Wirkung.


Wo genau sollte der Chip auf dem Laptop/Tablet/Desktop sitzen?

Er kann auf einem beliebigen Platz am entsprechenden Gerät positioniert werden. Es ist egal, ob er – beispielsweise beim Laptop –, neben der Tastatur auf der Klappe oder Laptop-Unterseite positioniert wird. Der Chip wirkt unabhängig von dieser Positionierung zuverlässig gleich gut. Entsprechendes gilt für alle anderen Geräte. Entscheidend ist lediglich, dass der Chip unmittelbar auf dem Gerät sitzt.


Wo kann ich die Produkte kaufen?

Die Chips zum Schutz vor und Neutralisieren von Elektrosmog und 5G findet Ihr bei Amrita sowie anderen ausgewählten Online-Händlern wie z.B. Regenbogenkreis und Raum&Zeit.

AMRITA REGENBOGENKREIS NATURWISSEN

Mehr Inspiration und Information zum Thema Schutz vor Elektrosmog und 5G